3-Monats-Verlaufskontrolle nach Implantation eines posterioren flexionslimitierenden Implantates bei Spinalkanalstenose und diskogenem lumbalen Rückenschmerz

T. Randau, D.C. Wirtz & R. Pflugmacher
Fragestellung: Bei der operativen Behandlung von chronischen lumbalen Rückeschmerzen aufgrund von Osteochondrose, degenerativer Spondylolisthese und/oder Spinalkanalstenose kommt in der Regel die dorsale Dekompression mit oder ohne intervertebraler Fusion zum Einsatz. Mittels eines neu entwickelten[for full text, please go to the a.m. URL]