Die minimalinvasive ventrale Plattenosteosynthese bei Azetabulumfrakturen: Eine prospektive Studie zu einem neuen Operationszugang

S. Ruchholtz, B. Bücking, A. Delschen, C. Kühne, G. Taeger & R. Zettl
Fragestellung: Dislozierte Frakturen des vorderen Azetabulumpfeilers bzw. -daches werden zumeist über einen ileoinguinalen Zugang (alternativ über den „Stoppa“-Zugang) stabilisiert. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde die Bedeutung eines minimalinvasiven Verfahrens für[for full text, please go to the a.m. URL]