Frühergebnisse zweizeitig implantierter rotationsgekoppelter teilzementierter Kniegelenksendoprothesen nach septischer Knie-TEP-Explantation

T. Fehmer, M. Citak, L. Özokyay, G. Muhr & T. Kälicke
Fragestellung: Der periprothetische Infekt implantierter Kniegelenksendoprothesen ist weiterhin eine gefürchtete Komplikation. Eine anerkannte Behandlungsmethode ist die zweizeitige Implantation einer erneuten häufig gekoppelten Endoprothese über einen antibiotikumhaltigen Platzhalter.[for full text, please go to the a.m. URL]