Die Beurteilung von Knorpelreparaturgewebe im Knie mittels T2 mapping: klinische Anwendung und Relevanz

S. Domayer, D. Stelzeneder, G. Welsch, F. Kutscha-Lissberg, B. Rinderer & S. Trattnig
Fragestellung: Das langfristige Ziel bei der chirurgischen Behandlung tiefer Knorpeldefekte mit autologen Knorpelzelltransplantations- und Knochenmark stimulierenden Techniken ist das Anhalten einer sekundären Osteoarthrose. Die Zusammensetzung des Knorpelersatzgewebes ist von entscheidender Bedeutung,[for full text, please go to the a.m. URL]