Dorsale Stabilisierung von Frakturen der mittleren BWS ohne Navigation – Darf man das noch?

R. Morrison, M. Müller, A. Seitz, S. Lippross, D. Varoga & A. Seekamp
Fragestellung: Die Weiterentwicklung der Navigation und veröffentlichte Schraubenfehllagen von bis zu 30% bei der Instrumentierung der thorakalen Wirbelsäule werden immer wieder als Grundlage für die Forderung zur Navigation als „Standard“ bei solchen Versorgungen [for full text, please go to the a.m. URL]