ESD und Narkosemobilisation bei Impingementsyndrom und Schulter(-teil)steife – langfristige Ergebnisse

S. Peiffer, E. Ingenhoven & R. Müller-Rath
Fragestellung: Das Impingementsyndrom kann von einer sekundären Schultersteife begleitet werden. Ziel dieser Arbeit war es, den Einfluss dieser Schultersteife und deren Behandlung mittels Narkosemobilisation im Rahmen einer ESD im langfristigen Verlauf zu beurteilen. Methodik: Zwischen 11/2003[for full text, please go to the a.m. URL]