Mittelfristige klinische Ergebnisse mit der teilgekoppelten Knietotalendoprothese Typ R-POL: ein Vergleich mit dem Oberflächenersatz Typ Genia R

B. Holzapfel, S. Lieb, M. Hoberg, R. Gradinger & M. Rudert
Fragestellung: Bei bestehender Bandinstabilität, Pangonarthrose mit ossärer Destruktion und schweren Achsfehlstellungen sind Knieendoprothesen mit achsgeführter Kinematik nötig, um eine suffiziente Stabilität zu gewährleisten. Gekoppelte Prothesen weisen nach neueren Publikationen[for full text, please go to the a.m. URL]