FEM-Analyse zum Einfluss von Knochendefekten auf die Implantatverankerung in der Hüftrevisionsendoprothetik

A. Schaller, C. Voigt, J. Mai, M. Quickert, C. Klöhn & R. Scholz
Fragestellung: Bei Endoprothesenwechseln muss mit unterschiedlichen Knochendefekten am Implantatlager gerechnet werden. Additive Fixationselemente (z.B. Schrauben) werden eingesetzt, um die Primärstabilität des Revisionsimplantates zu erhöhen und eine sichere Sekundärstabilität[for full text, please go to the a.m. URL]