Verlässlichkeit intraoperativer 3D-Bildverstärkeruntersuchungen zur Lagekontrolle thorakaler Pedikelschrauben unter Anwendung von 3 Klassifikationssystemen

M. Beck, P. Gierer, G. Gradl & T. Mittlmeier
Fragestellung: Die Implantation thorakaler Pedikelschrauben ist auf Grund der anatomischen Besonderheiten des Abschnitts BWK 1–10 diffizil. Bis zu 70% der Schrauben perforieren die Pedikelwände, nach Studienlage müssen bis zu 5% der Schrauben im Rahmen von Revisionseingriffen[for full text, please go to the a.m. URL]