Case Report: Fixateur-gesteuerter Bone-Transport nach kurativer und gelenkerhaltender Resektion eines parossalen Osteosarkoms der diaphysären Tibia mit Ausgleich der resultierenden Beinlängendifferenz durch Femurkallotasis über Verlängerungsmarknagel

B. Vogt, H. Tretow, T. C. Buller, C. Dierkes, F. Schiedel & R. Rödl
Fragestellung: Das parossale Osteosarkom (pOS) ist ein seltener maligner knochenbildender Tumor, der in etwa 15% der Fälle im Bereich der proximalen Tibia lokalisiert ist. Die Therapie besteht aus weiter Tumorresektion. Ist eine Amputation vermeidbar, werden häufig Tumorprothesen oder[for full text, please go to the a.m. URL]