Trends in der Pharmakotherapie Bipolarer Erkrankungen seit 2002: Diskrepanz zwischen evidenzbasierten Richtlinien und klinischer Praxis?

Moritz Muehlbacher & Christoph Stuppäck
Hintergrund: Für die Behandlung bipolar affektiver Störungen wurden in den letzten Jahren evidenzbasierte nationale und internationale Therapierichtlinien herausgegeben. Ziel dieser prospektiven Untersuchung war es, die Verschreibungsgewohnheiten und Einhaltung der Richtlinien in der klinischen[for full text, please go to the a.m. URL]