Migration und Gesundheit. Kulturelle Kompetenz im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst - MIKKI NRW

Erika Sievers & Anne Dietrich
Problemstellung: Ca. 30% der Neugeborenen in Nordrhein-Westfalen haben einen direkten Migrationshintergrund, gesundheitliche Ungleichheiten wurden durch den Kinder- und Jugendgesundheitssurvey bestätigt. Dem medizinischen Fachpersonal im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (KJGD) der Kommunen[for full text, please go to the a.m. URL]