Glomus vagale Tumor – eine seltene Differentialdiagnose der Dysphagie

Stefanie Grözinger, Alexander Schramm & Heinz Maier
Einleitung: Glomus vagale Tumoren sind vergleichsweise selten und repräsentieren nur 5% aller Paragangliome im Kopf-/ Halsbereich. Sie manifestieren sich im Parapharyngealraum und weisen ein langsames symptomarmes Wachstum entlang des N. vagus auf. Fallbeispiel: Ein 22 Jahre alter[for full text, please go to the a.m. URL]