Häufigkeit von Malignomen in diagnostischen Lymphknoten-Biopsien

Andreas Gerstner, Kristina Eggert, Hans-Ulrich Schildhaus, Wiebke Laffers & Friedrich Bootz
Einleitung: Bei Patienten, die sich mit einem anhaltend vergrößerten Halslymphknoten vorstellen, sollte neben einer Bildgebung auch eine Gewebsprobe aus dem Lymphknoten vorgenommen werden, da bei der Vielzahl der möglichen zugrunde liegenden Erkrankungen nur so zuverlässig die Diagnose[for full text, please go to the a.m. URL]