Elektrisch evozierte auditorische Hirnrindenpotentiale bei CI-Patienten im Vergleich zum Sprachverständnis

Galina Danilkina, Ulrich Hoppe, Johannes Zenk & Heinrich Iro
Auditorische Hirnrindenpotentiale bei CI-Trägern (eCAEP) spiegeln die cortikale Aktivität wider und erlauben somit, die Ergebnisse der Implantation elektrophysiologisch zu objektivieren. Mit einer selbst entwickelten Software können diese Potentiale als Folge der Stimulation auf einzelnen[for full text, please go to the a.m. URL]