Visuelle Artefakte von Cochlear Implantaten während MRT-Untersuchungen und ihre Bedeutung für die Diagnostik cerebraler Krankheiten

Christian Schild, Irina Mader, Rainer Beck, Antje Aschendorff, Roland Laszig & Susan Arndt
Einleitung: Cochlear Implantate (CI) sind die Therapie der Wahl bei Patienten mit an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit. Sollte eine MRT-Untersuchung des Schädels notwendig sein, entstehen durch die implantierten Magnete und die metallischen Bestandteile des CI visuelle Artefakte, die[for full text, please go to the a.m. URL]