Neugeborenen-Hörscreening (NHS) Sachsen-Anhalt unter Berücksichtigung der Einführung eines Tracking

Marja Loderstedt, Simone Pötzsch, Wilma Vorwerk, Christine Rasinski, Christoph Arens & Ulrich Vorwerk
Einleitung: Die Prävalenz angeborener Hörstörungen liegt bei 1–2 pro 1000 Neugeborene. Auf Grund der eminenten Bedeutung des Hörsinns für die Gesamtentwicklung des Kindes und der bisher viel zu spät erfolgten Diagnostik wurde zum 01.01.09 der Anspruch Neugeborener[for full text, please go to the a.m. URL]