Rhino-orbito-zerebrale Mukormykose – Bericht über zwei klinische Fälle

Daniel El-Hifnawy, Nikolosz Lasurashvili & Thomas Zahnert
Einleitung: Die Rhinocerebrale Mukormykose ist eine seltene, rasch progressive und unbehandelt häufig letal verlaufende invasive Pilzinfektion. Dabei sind v.a. Patienten mit Diabetes mellitus sowie immunsupprimierenden Grunderkrankungen wie Leukämien oder Lymphomen prädisponiert zu erkranken.[for full text, please go to the a.m. URL]