Relevanz der anatomischen Varianten der Epiglottis bei OSA mit supraglottischer Obstruktion – Gibt es eine OP-Indikation?

Michael G J Schedler & Albert Lind
Basierend auf über 3000 seit Januar 1999 an unserer Klinik durchgeführten, videodokumentierten Somnoskopien im Propofolschlaf wird die Indikationsstellung für mögliche operative Interventionen am Larynx bei OSA-Patieneten dargestellt und kritisch beleuchtet. Die N-cPAP-Therapie bleibt[for full text, please go to the a.m. URL]