Zur Therapie des obstruktiven Schlaf-Apnoe-Syndrom mittels UPPP

Christian Koch & Josef Kluba
Hintergrund: Das obstruktive Schlaf-Apnoe-Syndrom hat vielfältige Ursachen und kann in nahezu jeder Altersgruppe auftreten. Im Kindesalter sind hauptsächlich die Adenoide, hyperplastische Tonsillen und die Choanalregion (Stenose oder Atresie) beteiligt. Im späteren Leben treten Formveränderungen[for full text, please go to the a.m. URL]