Welche Ursachen führen zur Umstellung der antiretroviralen Behandlung von HIV-Infizierten und wie beeinflusst die Umstellung den Krankheitsverlauf und Therapieerfolg? Untersuchung am Bonner HIV-Kollektiv

A. Hinterberger, M. Vogel, C. Schwarze-Zander, J. Rockstroh & J.-C. Wasmuth
Grundlagen: Obwohl die meisten HIV-Infizierten unter der antiretroviralen Therapie eine vollständige Viruslastsenkung erreichen, treten immer noch Therapieumstellungen im Verlauf des ersten Therapiejahres auf. Methoden: Alle Patienten mit einem HAART Beginn im Zeitraum 2004 bis 2006 wurden anhand[for full text, please go to the a.m. URL]