Beidseitiger Pneumothorax und zystisch veränderte Lunge als Folge einer Pneumocystis jirovecii, Mycobacterium kansasii und HIV-Koinfektion

D. Heidinger, S. Blaas, F.X. Audebert, A. Hetzenecker, F. Kollert, H.S. Hofmann, M. Pfeifer & S. Budweiser
Bei einem 34-jährigen Mann mit chronischem Husten und Belastungsdyspnoe wurden im CT-Thorax zystische Veränderungen festgestellt. Mittels bronchoalveolärer Lavage (BAL) gelang der Nachweis von Mycobacterium kansasii. Trotz Behandlung mit Rifampicin und Ethambutol zeigte sich in den folgenden[for full text, please go to the a.m. URL]