Ein neues Instrument für die transkonjunktivale Fadennachlegung nach Trabekulektomie

W. Sekundo, S. Schulze & H. Fath
Hintergrund: Die transkonjunktivale Fadennachlegung bei Überfiltration nach Trabekulektomie ist eine bewährte Technik nach Eha und Pfeiffer, die mit einem minimalen Trauma und einer geringen Gefährdung der Fistel einhergeht. Die Schwierigkeiten dieser OP-Methode bestehen in der suboptimalen[for full text, please go to the a.m. URL]