Präparation des Transplantates für Descemet-Membran Endothelkeratoplastik (DMEK) – erste Marburger Ergebnisse

K. Droutsas, J. Lie, F. Schröder, S. Kramer, N. Kicova & W. Sekundo
Hintergrund: Die Anzahl der Endothelkeratoplastiken in Form von DS(A)EK nimmt zu. Häufig wird jedoch nur eine geringe Sehschärfe erreicht. Dies ist u.a. auf die Interface-Vernarbung und auf die Stromadicke des DSEK-Transplantates zurückzuführen. Die DMEK ist ein neues Verfahren, [for full text, please go to the a.m. URL]