Macular Pucker und Makulaforamen: Wann und wie operieren?

Joachim Wachtlin
Die Makulachirurgie umfasst sowohl subretinale als auch epiretinale Verfahren im Rahmen der Pars Plana Vitrektomie (PPV). Die weitaus häufigsten Indikationen sind epiretinale Membranen/M. Pucker und Makulaforamina. Die postoperativen Ergebnisse sind auf Grund der technischen Weiterentwicklungen[for full text, please go to the a.m. URL]