Verkürzung der Beatmungszeiten unter Anwendung eines einfachen Protokolls – Ergebnisse einer klinischen Observationsstudie

J. Gille, R. Blankenburg, T. Raff & A. Sablotzki
Hintergrund: Schwerbrandverletzte werden in der Initialphase der Behandlung häufig analgosediert und beatmet. Die Indikation zur Beatmung wird aus der Schwere des thermischen Traumas und einem befürchteten schwierigen Atemweg infolge des Verbrennungsödems abgeleitet. Andererseits gibt[for full text, please go to the a.m. URL]