Sind Glasgow Coma Scale und laborchemische Parameter dem COHb-Wert bei der Einschätzung der Intensität einer CO-Intoxikation überlegen?

G. Grieb, D. Simons, L. Schmitz, A. Piatkowski, O. Grottke & N. Pallua
Hintergrund: Kohlenstoffmonoxid (CO) ist ein geruch- und farbloses Gas, dass eine etwa 240 mal größere Affinität zu Hämoglobin als Sauerstoff hat und in der Lage ist Carboxyhämoglobin (COHb) zu bilden. Durch eine Intoxikation mit CO können Organe wie Lunge, Herz und Gehirn[for full text, please go to the a.m. URL]