Probleme bei der Studiendurchführung von prospektiv-randomisierten Multicenterstudien in der Chirurgie – Diskussion des Studienabbruches der LATEND-Studie (Latero-laterale versus End-zu-End-Anastomose nach Ileocoecalresektion beim Morbus Crohn - ISRCTN-45665492)

Urte Zurbuchen, Heinz J. Buhr, Jörg-Peter Ritz & LATEND-Studiengruppe
Einleitung: Qualitativ hochwertige prospektiv-randomisierte Studien sind das wichtigste Werkzeug zur Beantwortung klinischer Fragestellungen. Essentiell für das Gelingen einer Studie ist neben der zeitgerechten Patientrekrutierung eine gute Studienplanung, die eine protokollgerechte Studiendurchführung[for full text, please go to the a.m. URL]