Die onkogene microRNA 21 und tumorsuppressiven microRNAs 143 und 145 als Response-Prädiktoren in der multimodalen Therapie des lokal-fortgeschrittenen Rekumkarzinoms

Peter Grimminger, Uta Drabber, Elfriede Bollschweiler, Jan Brabender, Ralf Metzger, Stefan Paul Mönig, Arnulf Hölscher, Margarete Odenthal & Daniel Vallböhmer
Einleitung: Zur Verbesserung der Prognose von Patienten mit lokal fortgeschrittenem Rektumkarzinom erfolgt die Behandlung im Rahmen multimodaler Therapiekonzepte. Vor allem Patienten mit einem guten histopathologischen Ansprechen scheinen von der Therapie zu profitieren, sodass molekulare Marker zur[for full text, please go to the a.m. URL]