Expression des Vascular Endothelial Growth Factor (VEGF) vor und nach ischämischer Konditionierung des Mageninterponats als Ösophagusersatz

Marc Bludau, Arnulf H. Hölscher, Daniel Vallböhmer, Christian Gutschow & Wolfgang Schröder
Einleitung: Die partielle Devaskularisation des Magens ist für die gastrale Rekonstruktion nach Ösophagektomie notwendig und führt zu Mikrozirkulationsstörungen im Anastomosengebiet des Magenfundus. Eine Methode zur Verbesserung der Mikrozirkulation in der Magenmucosa ist die ischämische[for full text, please go to the a.m. URL]