Prognostische Bedeutung des MDR1- und MTHFR-Gen-Polymorphismus bei der neoadjuvanten Therapie des Magencarcinoms

Nadine Heiermann, Elfriede Bollschweiler, Ute Warnecke-Eberz, Hakan Alakus, Jan Brabender, Daniel Vallböhmer, Peter Grimminger, Stefan Paul Mönig, Arnulf Hölscher & Ralf Metzger
Einleitung: Die Enzyme MDR1 und MTHFR sind Schlüsselenzyme im Cisplatin bzw. 5-FU Stoffwechsel. Untersucht wurde die klinische Bedeutung des MDR1- und MTHFR-Gen-Polymorphismus bei Patienten mit Magencarcinom, die neoadjuvant mit einer auf 5-FU und Cisplatin basierenden Chemotherapie behandelt[for full text, please go to the a.m. URL]