Die intramedulläre Refixation der distalen Bizepssehnenruptur mittels Bicepsbutton™ – Biomechanische Ergebnisse und erste klinische Erfahrungen

Sebastian Siebenlist, Florian Elser, Arne Buchholz, Frank Martetschläger, Gunther Sandmann, Andreas Lenich & Ulrich Stöckle
Einleitung: Bei der bisher üblichen bikortikalen Fixationstechnik mittels Endobutton zur Refixation distaler Bizepssehnenrupturen besteht das Risiko der iatrogenen Schädigung des N. interosseus posterior (PIN) beim Durchbohren der posterioren Kortikalis an der Tuberositas radii. In der vorliegenden[for full text, please go to the a.m. URL]