Die Bedeutung der transarteriellen Chemoembolisation als Bridging-Therapie des HCC vor Lebertransplantation in der Ära der MELD-Allokation

Juliane Liese, Frank Ulrich, Elisa Schwarzbeck, Teresa Schreckenbach, Sven Kohler, Wolf Peter Hofmann, Stefan Zangos, Christoph Sarrazin, Stefan Zeuzem, Thomas Vogl, Wolf Otto Bechstein & Christian Mönch
Einleitung: Die transarterielle Chemoembolisation (TACE) ist die am weitesten verbreitete Bridging-Therapie des HCC vor Lebertransplantation, obwohl harte Daten zur Evidenz des Therapieerfolges fehlen. Studien zeigen jedoch, dass aggressive Tumoren mit schlechter Prognose durch einen Progress unter [for full text, please go to the a.m. URL]