Einsatz gerinnungsaktiver Pharmaka bei freien Leistenlappenplastiken mit akuter sekundärer venöser Stase im Rattenmodell

Jens Wallmichrath, Rüdiger Baumeister & Andreas Frick
Einleitung: Freie mikrochirurgische Lappentransplantate sind im postoperativen Verlauf vital bedroht durch Verschluß der zu- und/oder abführenden Blutgefäße durch Thrombosierung oder Vasospasmus. Sie reagieren dabei deutlich empfindlicher auf Ischämie/Reperfusion als[for full text, please go to the a.m. URL]