Chronisch subdurales Hämatom – Kleines Trauma, kleiner Eingriff, kaum kognitive Defizite? Neuropsychologisches Leistungsprofil im Vergleich zur spontanen Subarachnoidalblutung und intrazerebralen Blutung

Thomas Kapapa, Christine Brand, Annette Oechsner, Bernd Schmitz, Hayrettin Tumani, Anna-Katharina Fladung, Burkhard Alber, Eckhard Rickels, Christian Rainer Wirtz & Dieter Woischneck
Einleitung: Die Datenlage über die kognitive Leistung nach chronischen Subduralhämatom ist überschaubar und bezieht sich meist auf Fallberichte und Untersuchungen mit geringer Fallzahl. Hieraus resultiert geringes Wissen über den Nutzen kognitiver Rehabilitationsmaßnahmen nach[for full text, please go to the a.m. URL]