Latero-laterale versus End-zu-End-Anastomose nach Ileocoecalresektion beim Morbus Crohn – Frühergebnisse einer prospektiv randomisierten Studie (ISRCTN-45665492)

Urte Zurbuchen, Heinz J. Buhr, Jörg-Peter Ritz & L. S. LATEND-Studiengruppe
Einleitung: Das Anastomosenrezidiv nach Ileozökalresekrion bei Mb.Crohn stellt ein relevantes Problem dar. Immer wieder wird der Einfluss der Anastomosentechnik auf die Entwicklung von Fisteln, Entzündungsrezidiven oder erneuter Stenosesymptomatik diskutiert. In dieser prospektiv randomisierten[for full text, please go to the a.m. URL]