Multiples Pterygiumsyndrom: Frühzeitige plastisch-chirurgische Korrektur der unteren Extremität: Ein Fallbericht.

Therese Dettenborn, Johannes Semmelmann & Albrecht Krause-Bergmann
Einleitung: Das popliteale Pterygium-Syndrom (PPS) ist durch vertikale fibröse Stränge der unteren Extremität neben einer Vielzahl weiterer kongenitaler facialer und urogenitaler Malformationen (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, intraorale webs und Kryptorchismus, Labienhypoplasie) gekennzeichnet.[for full text, please go to the a.m. URL]