Sekundäre Defektdeckung und Rekonstruktion mit mikrochirurgischen Transplantaten nach Tumorresektion

Eva Gudewer
Einleitung: Bei Tumoroperationen wird bevorzugt eine primäre Defektdeckung angestrebt. Ist dies nicht möglich, muss die sekundäre Rekonstruktion in voroperiertem oder bestrahltem Gewebe erfolgen. Die Deckung dieser Defekte gelingt mit Techniken des mikrochirurgischen Gewebetransfers. [for full text, please go to the a.m. URL]