Beugesehnenrupturen nach winkelstabiler, palmarer Plattenosteosynthese nach Radiusfraktur

Horst Haferkamp & Dieter Krackrügge
Fragestellung: Die palmare, winkelstabile Plattenosteosynthese der distalen Radiusfraktur bedingt neben ihren Vorzügen eine neue Art der Komplikationen. Waren zuvor insbesondere die Strecksehnen betroffen, so finden wir jetzt vorwiegend Beugesehnenläsionen, die aufwendige Rekonstruktionen [for full text, please go to the a.m. URL]