Sub-Tenon-Injektion von Triamcinolon bei postoperativem zystoidem Makulaödem

D.M. Handzel, S. Briesen, V. Romanou-Papadopoulou, C.M. Dardenne & R.M. Remmel
Fragestellung: Das zystoide Makulaödem (Irvine-Gass-Syndrom) ist eine unangenehme Komplikation nach intraokularer Chirurgie. In der Literatur wird eine Inzidenz von 0.1–2.35% nach moderner Kataraktchirurgie angegeben. Obwohl diese Komplikation nicht selten und bereits sehr lange bekannt[for full text, please go to the a.m. URL]