Wundmodulation bei der gedeckten Sklerotomie unter primärer Applikation von Mitomycin-C und subkonjunktivaler Avastininjektion

A. Wildeck, A. Just & C. Wirbelauer
Hintergrund: Bei fistulierenden Glaukomoperationen limitiert die frühe Sickerkissenvernarbung die Langzeitprognose. Deshalb wurde in einer klinischen Untersuchung die ergänzende antifibrotische Wirkung von Mitomycin-C (MMC) und Bevacizumab (Avastin) zur primären intraoperativen Anwendung[for full text, please go to the a.m. URL]