Cochlea-Implantation bei einseitiger Taubheit: Evaluation des Sprachverstehens mittels evozierter Hirnpotentiale

Anja Hahne, Thomas Zahnert & Dirk Mürbe
Hintergrund Zur Behandlung einseitiger Taubheit ist neben CROS- bzw. BAHA-Versorgung in jüngerer Zeit auch die Cochlea-Implantation als Alternative zur Anwendung gekommen. Es gibt aufgrund der bisher geringen Patientenanzahl jedoch nur wenige systematische Untersuchungen zum Erfolg dieser therapeutischen[for full text, please go to the a.m. URL]