Morbus Apert: Einzeitige Korrekturosteotomie des Daumens mit Vertiefung der ersten Kommisur

E. M. Baur, T. Engelhardt, H. Piza & G. Pierer
Einleitung: Bei M. Apert soll aufgrund der vielen notwendigen Eingriffe das bestmögliche funktionelle Ergebnis der Hand in möglichst wenigen Operationen erreicht werden. Meist wird im ersten Eingriff die Vertiefung der ersten Kommisur und die Syndaktylie-Trennung des 5. Fingers durchgefü[for full text, please go to the a.m. URL]