Der temporoparietale Faszienlappen zur Rekonstruktion von Weichteildefekten

Georgios Koulaxouzidis, Nestor Torio-Padron, Florian Lampert, Horst Zajonc, Holger Bannasch & G. Björn Stark
Der temporoparietale Faszienlappen ist dünn, gut durchblutet und kann als ein- oder zweischichtiger Faszienlappen Anwendung finden. Als Mehrkomponententransplantat ist er osteofasziokutan mit und ohne behaarter Kopfhaut, sowie als zweischichtiges Sehnengleitlager verwendbar. Die maximale Lappen[for full text, please go to the a.m. URL]