Das „Cardio-Plastische Therapie-Konzept“ (CPT) zur Deckung von postoperativen Sternumdefekten: Ergebnisse von konsekutiven 52 Patienten mit gestielter myokutaner Latissimus dorsi Lappenplastik unter besonderer Berücksichtigung der Kostenentwicklung

Benjamin Gehl, J. Mannil, R. Hierner, B. Schönfelder & H. Jakob
Einleitung: Für die Behandlung von postoperativen Sternumdefekten verwenden wir ein multidisziplinäres „Cardio-Plastisches Therapie-Konzept (CPT). Das adäquate Debridement ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Defektdeckung. Zur Minimierung der Komplikationen wird d[for full text, please go to the a.m. URL]