Mammareduktion mit kranialem Stiel versus kraniomedialem Stiel nach Hall-Findlay. Komplikationen, Patientenzufriedenheit und ästhetische Ergebniseinschätzung

Katrin Seidenstücker, Beatrix Munder, T. Koeppe & C. Andree
Einleitung: Zur Mammareduktion verwenden wir die Schnittführung nach „Wise pattern“ mit einem inversen T-Schnitt und variieren die Brustwarzenstielung. Zum einen verwenden wir den kraniomedialen, dermalglandulären Stiel angelehnt an Hall-Findlay oder einen rein kranialen, der[for full text, please go to the a.m. URL]