Ein Hybrid-Implantat für die mikrochirurgische Rekonstruktion osteogener Defekte

Sarah Strauß, S. Dudziak, R. Hagemann, K. Reimers, S. Barcikowsi, D. Kracht, C. Radtke & P.M. Vogt
Einleitung: Die Rekonstruktion feiner osteogener Strukturen z.B. im Gesicht, ist nach wie vor eine Herausforderung. Das Tissue Engineering ist noch nicht weit genug entwickelt um Transplantate erforderlicher Größe in kurzer Zeit zu liefern. Die Verwendung eines Hybrid-Implantats stellt ein[for full text, please go to the a.m. URL]