AC-Gelenksverletzungen vom Typ Rockwood III: Ist die horizontale Instabilität als eigenständiges OP-Kriterium zu werten?

M. Wellmann, G. Da Silva, P. Magosch, S. Lichtenberg & P. Habermeyer
Fragestellung: Im Rahmen aktueller Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass Patienten mit einer Rockwood III-Verletzung auch eine horizontale (posteriore) Instabilität der Clavicula aufweisen können. Diese unterscheidet sich von der statischen posterioren Dislokation der Clavicula bei Ro[for full text, please go to the a.m. URL]