Arthroskopisch assistierte vs. konventionelle Applikation eines antegraden Humerusmarknagels – erste vergleichende Studie

J. Geerling, C. Voigt, J.C. Katthagen, G. Jensen & H. Lill
Fragestellung: Humeruskopffrakturen sind häufige Frakturen. Hierbei müssen instabile oder dislozierte Frakturen operativ versorgt werden. Die Osteosynthese mittels proximalem Humerusnagel gilt als minimalinvasiv im Vergleich zur Plattenosteosynthese und kann gut bei 2- oder 3 Teile-Fraktur[for full text, please go to the a.m. URL]