Ist die Implantation einer Schulter-Hemiprothese bei Glenoidarthrose aber technisch nicht implantierbarer Glenoid-Komponente sinnvoll?

M. Wellmann, P. Magosch, M. Wiedemann, S. Lichtenberg & P. Habermeyer
Fragestellung: Bestimmte Konstellationen bei fortgeschrittener Omarthrose oder sekundärer Dysplasie-Omarthrose verhindern die Implantation einer Glenoidkomponente: Mangelnde glenoidale Knochensubstanz bei fortgeschrittener Protusion, pathologische Glenoid-Retroversion, „ebonisierte“[for full text, please go to the a.m. URL]